Design

Um die bestmöglichen Produkte anbieten zu können, arbeitet Eternum mit verschiedenen Designern zusammen, denen wir unsere schönsten Kreationen zu verdanken haben.

Pierre Collard

Pierre Collard
http://pierrecollard.com

Pierre Collard, Rubis

Pierre Collard est un designer belge basé à Bruxelles,

Il est en recherche constante d’une interaction ludique et didactique entre l’objet et son utilisateur. Les formes fondamentales et leurs propriétés fascinantes sont pour lui une source d’inspiration pour générer de nouveaux volumes.

 

Originaire du sud de la Belgique, il est diplômé de La Cambre en design industriel en 2012. Depuis, il multiplie les collaborations avec différentes marques internationales, bureaux de design, architectes, ou producteurs de packaging. Il réalise également l’image de marque de différentes entreprises.

 

C’est dans la volonté d’une approche globale du design que Pierre Collard envisage  le produit à la même échelle que son packaging, son graphisme et sa stratégie identitaire.  « Les multiples facettes de l’activité du designer se réunissent sous une vision commune : une réponse personnelle à une question extérieure. »

Santiago Sevillano, Mahé

Santiago Sevillano Sebastia est né à Valence en 1975. Après avoir apprivoisé l'art de la tapisserie de meubles dans l'atelier de son père, il étudia le design industriel à l'Université polytechnique de Valence ainsi qu'à l'Université CEU San Pablo. Depuis, il travaille en tant que designer de produits et est membre de l'ADVC/BEDA. 
Dans le monde d'aujourd'hui en constante évolution, où tant d'industries se débattent sous la pression des concurrents, la spécialité de Santiago est d'adapter ses produits afin qu'ils restent fiables sur le long terme, et donc bien plus profitables. Le studio VISION optimise les produits pour leur permettre de transcender les modes éphémères. Pour répondre aux besoins des niches de marché, il adopte une stratégie de distinction, qui permet de différencier un produit, de le rendre unique et de lui apporter une plus-value. 
Le savoir-faire, les connaissances, la créativité, l'empathie, la patience, l'intuition, et la passion sont les ingrédients à la base des grandes idées. La compétence, le soin du détail, le travail d'équipe et l'efficacité sont les méthodes qui donnent naissance à un bon produit : un produit qui offre aux utilisateurs une expérience significative, et aux sociétés, de solides opportunités commerciales. Le studio de Santiago concentre son travail sur une relation profitable et durable entre le client et le designer, et sur l'efficacité de la production. Son éventail d'expériences multidisciplinaires fait la force de toute équipe participant au développement d'un produit. 

,

Louise Charlier ist eine Brüsseler Designerin. Nach ihrem Studium des Industriedesigns bei ENSAV La Cambre vervielfacht sie ihre Erfahrungen in Belgien und im Ausland. Seit 2010 entwickelt sie ihr Produktdesign-Beratungsgeschäft für europäische Unternehmen.Für sie ist der Designer das Bindeglied zwischen Industrie, Produkt und Nutzer. So sind die angebotenen Lösungen industriell machbar, funktional und gut in ihrer Zeit und gehen über einfache ästhetische Forschung hinaus. Die Produkte die sie entwickelt spiegeln wieder, was sie wirklich sind und drücken die Funktionen aus, die sie ausführen. Sie ist immer auf der Suche nach einfachen, starken und langlebigen Lösungen und legt großen Wert auf die Fertigstellung des Produkts und dessen Verarbeitung. Das Detail gibt dem Produkt etwas undefinierbares, was den Unterschied ausmachen wird.

Nedda El Asmar

Nedda El Asmar
www.nedda.be

Nedda El Asmar, Design APPETIZE

Nedda El Asmar hat eine Ausbildung in Schmuckdesign und Goldschmiedekunst an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Antwerpen und dem Londoner Royal College of Art absolviert.

Sie entwirft für eine ganze Reihe renommierter Marken, und ihre Arbeit wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 1997 erhielt Nedda einen Auftrag vom   Sterckshof-Museum für Goldschmiedekunst (Antwerpen) sowie den nach Henry Van de Velde benannten Nachwuchspreis. Sie wurde zur „Belgischen Designerin des Jahres 2007“ gewählt. 2008 wurde sie zum zweiten Mal für "Talents du Luxe" nominiert. Außerdem wurde ihr soeben der renommierte Preis 2008 der Flämischen Gemeinschaft für Design verliehen.

Seit 2007 unterrichtet Nedda außerdem an der Königlichen Akademie für Bildende Künste in Antwerpen.

Louis De Limburg

Louis De Limburg
www.stirum-design.be

Louis De Limburg, ALASKA, ALINEA, X15 und andere Designs

 « … mein liebstes Werkzeug ist ein schwarzer Stift ! Wenn wir Industriedesigner ein neues Projekt entwerfen, versuchen wir natürlich, etwas Neues zu schaffen, aber wir denken dabei immer auch an den Preis und die technischen Zwänge…  Was aber in meinen Augen am wichtigsten ist, ist die Erweckung eines mythischen Gefühls… »

Eternum arbeitet seit mehr als 10 Jahren mit Louis zusammen. Wir verdanken ihm solch symbolträchtige Modelle wie X15, Alaska, Alinea…

Stefan Schöning

Stefan Schöning
www.stefanschoning.com

Stefan Schöning, SLOW design

« Kreativität wird durch Vielfalt genährt » 

Bei dem Versuch, seine Identität weiterzuentwickeln, arbeitet Stefan Schöning in vielen unterschiedlichen Bereichen mit einer Vielzahl von Produkten und Materialien. Spielzeug, Beleuchtung, Möbel, Küchenutensilien, Gebrauchsartikel, Gestaltung im öffentlichen Bereich - an all diese Bereiche muss man auf verschiedene Arten herangehen, und sie stellen eine Sammlung austauschbaren Wissens dar.

Durch diese Herangehensweise entsteht ein Design, das über eine Standardproduktion hinausgeht. Jedes Gestaltungsprojekt kann neue Technologien und neue Materialien erforderlich machen, wodurch das Erscheinungsbild des Designs verfeinert werden kann. Das Ausschlussverfahren ist ein wichtiges Prinzip bei diesem Designvorgang.

« wenn man eine Linie zieht, so soll diese alle anderen überflüssigen Linien ersetzen. Es muss unbedingt genau diese Linie sein - mit all ihren Eigenschaften. Dies ist absolut notwendig, um die Welt frei zu halten von Überlastung und Übermaß. »

Adrien Ciejak und Pierre Duthoit

Adrien Ciejak und Pierre Duthoit

Adrien Ciejak und Pierre Duthoit, PETALE design

Adrien Ciejak und Pierre Duthoit sind zwei junge französische Designer. Getragen von gemeinsamem Denken entwerfen und überdenken sie die Objekte « vierhändig ». Mit Neugier und Leidenschaft allem gegenüber wollen sie eine einfache und klare Antwort. Auf diese Weise begann die Zusammenarbeit mit großen Marken in den unterschiedlichsten Bereichen : Das ist ihnen ziemlich gut gelungen !
« Wir entwerfen vor allem für den Endverbraucher. Unser Ziel ist es, dass das von dem Objekt herbeigeführte Erlebnis für ihn unvergesslich bleibt.  Daher müssen wir ihm gut zuhören und bei unseren Überlegungen stets noch weiter gehen, damit jedes unserer Produkte eine echte Überraschung wird  »