Gebrauch

EINFÜHRUNG

Zusätzlich zu den in dem Text über rostfreien Stahl erwähnten Kriterien ist bei einem intensiven Gebrauch im Hotel- und Gaststättengewerbe besonders auf zwei Punkte zu achten:

1.             Wie sind Kratzer zu vermeiden?

2.             Wie ist das Besteck während und nach der Reinigung zu behandeln?

WIE SIND KRATZER ZU VERMEIDEN ?

Wie jedes Metall kann auch Edelstahl eventuell verkratzen oder beschädigt werden, wenn er mit anderen Teilen aus Edelstahl oder einem noch härteren Material zusammentrifft. Daher sind Stöße und Aufeinanderprallen wie folgt zu vermeiden:

  • Möglichst nicht eine ganze Handvoll Besteckteile gleichzeitig nehmen und sie gegeneinander schlagen.
  • Das Besteck möglichst nicht in den Besteckkorb hineinfallen lassen.
  • Das Besteck senkrecht in die Geschirrspülmaschine stellen (in die dafür vorgesehenen Körbe): so wird das Besteck weitaus weniger durch den Druck des Wasserstrahls erschüttert, als wenn es horizontal übereinander gelegt wird.
  • Ordnen Sie die Besteckteile getrennt in die vertikalen Körbe ein : Dadurch wird beispielsweise vermieden, dass die Zinken von Kuchengabeln die Esslöffel verkratzen.

2. WIE IST DAS BESTECK WÄHREND UND NACH DER REINIGUNG ZU BEHANDELN ?

Das Schädlichste für Edelstahlprodukte während der Reinigung sind schlechtes Abspülen und schlechtes Trocknen.

 A. Beim Abspülen müssen sowohl alle Speisereste als auch Rückstände von Reinigungs- und Klarspülmitteln vollständig beseitigt werden. Andernfalls können diese beim Trocknen:

           

  • hässliche Flecken auf Besteck aus Edelstahl 18/10 hinterlassen,
  • Besteck aus Edelstahl 18 Cr sowie Messer (ausschließlich Messer aus einem Stück) korrodieren lassen.

 

Es wird empfohlen, das Besteck senkrecht in die Spülmaschine zu stellen, mit dem Griff nach unten und nicht zu eng aneinander, damit das Wasser nach dem letzten Spülgang leicht ablaufen kann.

      B.  Zu schnelles Trocknen fördert die Bildung von Flecken, die ohne erneutes Waschen des Bestecks nur schwer zu         beseitigen sind.

  • Bei ungenügendem Trocknen kann Restfeuchtigkeit den Edelstahl angreifen und nach dem vollständigen Trocknen Spuren hinterlassen.

 

Es gibt heute Geräte, mit denen sich Besteck automatisch trocknen lässt. Das noch feuchte Besteck wird aus der Spülmaschine genommen und in ein solches Gerät gegeben. Durch Vibrationen in Verbindung mit Maisreststoffen wird das Besteck automatisch trocken und von allen Rückständen befreit. Außerdem übt der Reibeffekt des Mais auf den Edelstahl eine leicht polierende Wirkung aus, wodurch Kratzer auf dem Besteck gemindert werden können und das Besteck vor allem seinen ursprünglichen Glanz behält.

Weitere Ursachen für Korrosion : Siehe Hinweise zu Edelstahlprodukten